Bearbeiten von „Zentralfriedhof an der Leimbacher Straße“

Aus NordhausenWiki
Sie sind nicht angemeldet. Ihre IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar.

Wenn Sie ein Benutzerkonto anlegen, bleibt die IP-Adresse verborgen.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 13: Zeile 13:
 
Nach dem Bau des [[Hauptfriedhof]]s ließ die Nutzung nach; die Bestattungen waren bis 1947 möglich.  
 
Nach dem Bau des [[Hauptfriedhof]]s ließ die Nutzung nach; die Bestattungen waren bis 1947 möglich.  
  
[[File:Wohnscheibe Leimabcher Straße Nordhausen.jpg|thumb|Ende der 1970er Jahre entstand auf dem vorderen Bereich des ehemaligen Friedhofs ein Wohnblock]]
+
[[File:Wohnscheibe Leimabcher Straße Nordhausen.jpg|thumb|Ende der 1970er Jahre entstand auf dem ehemaligen Friedhof ein Wohnblock]]
  
 
Vor der geplanten Einebnung des Zentralfriedhofs wurden im November 1964 bedeutende Grabstätten dokumentiert. Einige wurden auf den Hauptfriedhof umgesetzt, zahlreiche Grabsteine durch den Rat der Stadt verkauft. Ab 1970 verfiel der Friedhof und verwilderte, Grabstellen wurden geschändet, und die Kapelle wurde 1975 abgerissen. Die Friedhofsmauer wurde 1983 abgebrochen, um Wasserleitungen für das neue Wohngebiet Nordhausen-Ost zu verlegen. 1985 begann man nach Jahren des Wildwuches mit Rekultivierungsarbeiten und es entstand ein Waldpark.
 
Vor der geplanten Einebnung des Zentralfriedhofs wurden im November 1964 bedeutende Grabstätten dokumentiert. Einige wurden auf den Hauptfriedhof umgesetzt, zahlreiche Grabsteine durch den Rat der Stadt verkauft. Ab 1970 verfiel der Friedhof und verwilderte, Grabstellen wurden geschändet, und die Kapelle wurde 1975 abgerissen. Die Friedhofsmauer wurde 1983 abgebrochen, um Wasserleitungen für das neue Wohngebiet Nordhausen-Ost zu verlegen. 1985 begann man nach Jahren des Wildwuches mit Rekultivierungsarbeiten und es entstand ein Waldpark.
Das Kopieren urheberrechtlich geschützter Werke ohne Erlaubnis des Autors ist verboten.

Sie versichern hiermit, daß der Text Allgemeingut („public domain“) ist, daß Sie den Text selbst verfasst haben oder daß der Rechteinhaber der Lizenzierung unter einer freien Lizenz zugestimmt hat.

Gemäß den Lizenzbestimmungen gelten urheberrechtlich geschützte Beiträge von Benutzern als gemeinfrei, soweit in den Textdaten des jeweiligen Projekts nichts anderes angegeben wird.

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)